Val di Fassa

der Charme der Dolomiten

Unser schönes Dorf, Pera di Fassa befindet sich im Zentrum des Val di Fassa

WP Google Maps Error

In order for your map to display, please make sure you insert your Google Maps JavaScript API key in the Maps->Settings->Advanced tab.

Wo Wir sind

WP Google Maps Error

In order for your map to display, please make sure you insert your Google Maps JavaScript API key in the Maps->Settings->Advanced tab.

Pera di Fassa: aus dem lateinischen Petra = Pietra. Der Ortsname leitet sich möglicherweise von dem Gebirgsabriss her, an den das Hotel Rizzi angebaut ist. Von Pera aus verfügt man über einen wunderbaren Panoramablick zu den Gipfeln Elferkofel und Zwölferkofel (Vallacia), zu der bewaldeten Talmündung des Val San Nicolò und über die weite Talsenke von Pozza und Meida. Der östliche Horizont ist von den Felsabhängen des Sass de Peredarfech (2144 m) umschlossen (Sasso delle pietre focaie). Die alte Kirche von San Lorenzo, die durch den aus Holz gearbeiteten, vorgelagerten Balkon für den Chor charakterisiert ist, wurde zu Beginn des 17. Jh.s erbaut. Einst eigenständige Gemeinde, ist sie heute Ortsteil von Pozza, das ungefähr ein Kilometer entfernt liegt. Pera ist zu eigenem historischem Ruf gelangt, sowohl über den Tourismus, als auch über den Alpinismus. Es genügt daran zu erinnern, dass das Hotel Rizzi Fürsten, Könige und viele andere berühmte Persönlichkeiten beherbergt hat. So auch Enrico Fermi, der sich hier einen Monat lang aufhielt.

 

 

Aber dieser anmutige Ortsteil von Pozza kann auch auf eine lange Geschichte des Alpinismus verweisen: es ist die Heimat des berühmten Tita Piaz, genannt ”Diavolo delle Dolomiti”. Die Leute glaubten tatsächlich, dass er sich auf Grund seiner außergewöhnlichen Unternehmungen mit dem Teufel verbündet habe und der Ort sah täglich berühmte Alpinisten ankommen, die sich mit Tita über Berge und Bergbesteigungen unterhalten wollten. Und oft sah man König Leopold und König Albert, die beide dafür bekannt waren, eine Leidenschaft für die Berge zu hegen.
Pera ist daher, wenn auch nur ein kleiner Vorort, auch heute noch eine bedeutende Ortschaft, zumal hier, wie berichtet, der Tourismus und der Alpinismus enstanden sind.

Wie erreiche ich das Fassa Tal : —>>> www.dolomitinetwork.com/de/gebiet/anfahrt-ins-fassatal.html

OBEN